Was Ihr uns mitteilen wollt...

Wir freuen uns sehr über Eure Kommentare, Lob, Kritik, Anregungen, Grüße, etc.

 

Kommentare: 4
  • #4

    Regina Knirsch (Dienstag, 24 Oktober 2017 15:53)

    Von Ihrem Theaterabend am Samstagabend, 21.10., war ich sehr beeindruckt. Toll, welche Themen Sie in Angriff genommen haben. Jedes einzelne haben Sie sehr eindrucksvoll und berührend gestaltet. Prima Gesprächs-/Diskussionsgrundlagen.
    Es war ein lohnender Theaterabend. Vielen Dank! Ich werde Sie weiterempfehlen.
    Regina Knirsch

  • #3

    D.H. Schimmer (Montag, 25 April 2016 17:10)

    Zu Eurer Premieren-Krimidinner:
    wir haben zwar herzlich gelacht und Eurer Leistung applaudiert aber wichtiger ist zumindest mir: Ob wohl der Gedanke vermittelt worden ist, wie nah wir unserer Vergiftung sind? ... Ohne den Wahnsinn weiter ausführen zu wollen: Respekt für Euer Stück, in welchem Ihr vieles auf den Punkt gebracht habt. Ich wünsche Euch viel Erfolg - nicht nur in GN!
    Und ich bin neugierig, was Ihr in Zukunft noch alles bringt.
    Doris Schimmer

  • #2

    Silvia Laupus (Sonntag, 15 November 2015 13:45)

    Premiere, Premiere, ich war in Eurer Vorstellung und ich bin begeistert, betroffen, entsetzt, beglückt,
    die Darbietung ist Euch geglückt!
    Ihr habt die Bühne toll bespielt und ich kann nur sagen: Weiter so, ihr seid SPITZE ! Danke auch an die schreibende Zunft, gerne hätte ich während der Vorstellung Mal auf "Stop" gedrückt, um das Gesprochene tiefer Wirken zu lassen.
    Die wahre Freiheit
    Es ist ein Graus, was jetzt unter Freiheit verstanden wird. Wenn man durch die Stadt geht, hat man das Gefühl, man marschiert durch ein Gefängnis, gerade Häuser, die Menschen ganz gleich angezogen als steckten sie in grauen Gefängniskutten. Es ist ein selbstgewähltes Gefängnis. Das, was die Leute jetzt allgemein unter Freiheit verstehen, ist nicht mehr ein "oktroyiertes" Gefängnis, sondern eines, in das die Leute folgsam gehen. Denn die Tabus und die Verbote haben sie schon auswendig gelernt. Es ist ein Graus: Wo ist die Freiheit? Welch ein Graus: Man will sie nicht haben. (Hundertwasser, 1966)

  • #1

    georg viel (Donnerstag, 05 März 2015 15:50)

    Schöne HP…..
    Es geht immer weiter …. Klasse !!

Antwort des TLG am 06.05.2015: Vielen Dank, Georg Viel :)!

 

Antwort des TLG am 15.11.2015: Wir freuen uns außerordentlich über diese positive Kritik! Vielen lieben Dank, Silvia Laupus!

 

Antwort des TLG am 26.04.2016: Es ist schön zu wissen, dass das Krimidinner gut gefallen hat und zum Nachdenken anregt. Herzlichen Dank für den Eintrag in unserem Gästebuch, Doris Schimmer!

 

Antwort des TLG am 27.10.2017:

Vielen herzlichen Dank, Regina Knirsch! Wir freuen uns ausgesprochen über diese tolle, ausgesprochen positive Kritik und dass Sie uns weiterempfehlen werden.